Gewichte durch Elastikbänder ersetzt: Erfolgreiches Training mit Widerstandsbändern

Seit einiger Zeit sind Hanteln und andere Geräte für das Fitnesstraining nicht mehr notwendig – der neue Trend ist das Training mit dem eigenen Körpergewicht. Dabei helfen Sport Training mit Bändern, die in verschiedenen Größen und mit unterschiedlichen Elastizitäten erhältlich sind. Nutzen Sie diese Tipps, um das Beste aus Ihrem Training herauszuholen.

Widerstandsbänder können selbst die härtesten Athleten auf Herz und Nieren prüfen. Elastische Fitnessbänder sorgen für einen intensiven Trainingseffekt und können auch im Hotel oder im Büro eingesetzt werden. Ein Sportwissenschaftler erklärt ISPO.com, wie man mit Widerstandsbändern gut trainiert.

Widerstandsbänder haben sich von einem Fitnesstrend zu einem etablierten Fitnessgerät entwickelt. Die Fitness-Bands stammen ursprünglich aus den USA – und erfreuten sich in Deutschland durch Mark Verstegen, dem Fitnesstrainer des FC Bayern unter Jürgen Klinsmann von 2008 bis 2009, großer Beliebtheit. Auch im Actionsport werden Widerstandsbänder eingesetzt: Freerider Bene Mayr hat die Bänder immer dann eingesetzt, wenn er sich auf einen Wettkampf vorbereitet.

Bei Sportwissenschaftlern fanden die Bands bereits großen Anklang – die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nutzt die Bänder für Fitness- und Koordinationstraining. Aber auch Alltags- und Freizeitsportler können die Bänder für das tägliche Training nutzen. Der Vorteil des Trainings mit den handlichen Bändern ist, dass Übungen auch in Ihrem Schlafzimmer oder Büro durchgeführt werden können.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator